Das ProStore®-Modul Qualitätssicherung

warehousemanagement-prostore-qualitaetssicherung

In Abhängigkeit von hinterlegten Prüfkennzeichen besteht in ProStore® - Warehousemanagement und Intralogistik die Möglichkeit, qualitätsrelevante Daten im Rahmen des Wareneingangsprozesses zu erfassen. In der Konsequenz werden die Waren als frei, gesperrt oder in Quarantäne in den Logistikprozessen weiter bearbeitet.

Qualitätssicherung für verbesserte Prozesse

Die Funktionen vom Modul Qualitätssicherung im Überblick:

  • Verwaltung von Beständen mit unterschiedlichen Qualitätsstati (in Quarantäne, frei, gesperrt, gesperrt für besondere Verwendung etc.)
    Der QS-Status wird als 2-stelliges Kürzel gespeichert. Die Kürzel sowie deren Bedeutung (frei, gesperrt) sind konfigurierbar. Die erlaubten Übergänge von einem auf einen anderen Status sind ebenfalls konfigurierbar.
  • Verarbeitung von Chargenfreigaben und -sperrungen durch die ERP-Lösung.
  • Übersicht Wareneingänge mit QS-Status.
  • Sperren und Freigeben von Chargen sowie auf Paletten-/Gebindeebene.
  • Neben Sperren und Freigeben auch Hinterlegung einer besonderen Verwendungsmöglichkeit durch ein Qualitätsprotokoll (QP-Nummer) z. B. für Einschneidungen. Mit der QP-Nr (Qualitätsprotokoll-Nummer) kann auf Gebindeebene gezielt Ware zur besonderen Verwendung gekennzeichnet und im Kunden- und/oder Produktionsauftrag darauf verwiesen werden. Damit steht eine allgemeinere Funktionalität zur gezielten Reservierung von Ware zur Verfügung, als dies mit der Vorgabe einer Chargen-Nr. möglich ist (die ProStore® natürlich ebenfalls unterstützt).
  • ProStore® unterstützt als Zoll-Status Verzollt, Unverzollt und Veredelungsverkehr.